Solidarische Landwirtschaft (Solawi)

Wir sind: der Hof und die Gemeinschaft

In Struppen, nur 20km von Dresden entfernt liegt in der Sächsischen Schweiz zwischen Pirna und Königstein der Schellehof.
Dort werden in kleinbäuerlicher, solidarischer Landwirtschaft saisonale, regionale Lebensmittel ökologisch (im Einklang mit der Natur) erzeugt.

Neben dem Hofteam auf dem Schellehof sind wir rund 200 Mitglieder im Verein LebensWurzel e.V., verteilt über den Raum Struppen, Pirna und Dresden.
Zusammen sind wir eine Gemeinschaft, die sich für eine Reihe von Zielen rund um ökologische, klimagerechte und soziale Landbewirtschaftung einsetzt. Mit dem Schellehof haben wir einen Ort und ein Team, wo das bereits seit 2014 praktisch gelebt wird.

Die Mitglieder sind zum großen Teil auch Ernteteiler. Sie finanzieren die Arbeit auf dem Hof für ein Jahr und erhalten im Gegenzug den Ertrag in Form eines wöchentlichen Ernteanteils. So geben wir dem Hofteam Planungssicherheit und ermöglichen verantwortungsvolle, enkeltaugliche Landwirtschaft und wesensgerechte Tierhaltung in unserer Nachbarschaft und wissen woher das kommt, was auf unserem Teller landet und wie es gelebt hat oder gewachsen ist.

Zusammen bilden der Schellehof und der LebensWurzel e.V. unsere Solidarische Landwirtschaft.

Solidarische Landwirtschaft - Theorie und unsere Praxis

Wesentliche Aspekte einer SolawiWie setzen wir diese um
Erstens... 
Zweitens... 
Und dann noch... 

 

Das wird dich interessieren: